Was Männer wirklich wollen


Ein kabarettistischer Beziehungs-Spaß

von Sabine Misiorny und Tom Müller


Was Männer wirklich wollen - m&m theater (2012)


Reden ist Silber, Schweigen ist Gold! Seit Beginn der Menschheit scheint sich das »starke Geschlecht« an diese Redensart zu halten, und die holde Weiblichkeit verzweifelt! Denn hätte es jemals einen finanziellen Vorteil bedeutet, die Klappe zu halten, würde jede Frau ihrem Mann den Mund verbieten!
Es ist der Evolution leider immer noch nicht gelungen, dass das Gros der Männer auf unserem Planeten zu mehr imstande ist, als schweigend, stundenlang ins Feuer zu starren, das Auto zu polieren und die Spezies zu erhalten. Aber sie arbeiten dran! Unermüdlich! Und bei uns können Sie sich selbst überzeugen, ob in unserem Beziehungs-Spaß Frau am Ende des Tunnels Licht erblickt, oder Mann die Taschenlampe wieder ausgeknipst hat.


BESETZUNG

Sie: Sabine Misiorny
Er: Tom Müller


PRODUKTION

Premiere Kammertheater: 15. Mai 2015
Regie: Sabine Misiorny und Tom Müller


Leider ist derzeit kein Termin in unserer Datenbank vorhanden.

Das schrieb die Presse:


Geschlechterkampf voller Charme …
Unter einer Breitseite pointierter Volltreffer wurden die Zwerchfelle in Schwingungen versetzt, die bis zum Schluss nicht abebbten. Und die Ertappten knufften sich unter Lachstürmen vergnügt ein ums andere Mal gegenseitig in die Seite …
Eine liebenswertere Abendunterhaltung als dieser charmante Geschlechterkampf, der allen wohl und niemandem weh tut, ist kaum denkbar …

Remscheider General-Anzeiger


Immer wieder brandet bei bestimmten Situationen grüppchenweise Applaus bei offensichtlich Betroffenen auf, hört man »Ja, so isses« und »genau!« oder auch Buh-Rufe von denen, die sich zu Unrecht geschmäht fühlen …
Wenn Tom Müller mit seiner unglaublichen Bühnen-Präsenz von den Schwierigkeiten der Männer berichtet, kann er sich der Lacher sicher sein …
Jede Pointe sitzt …

Westdeutsche Zeitung


Tom Müller und Sabine Misiorny gastierten jetzt in der ausverkauften Knechtstedener Theaterscheune und machten ihrem künstlerischen Motto »Wir machen lachen« alle Ehre …
Thematisch wurden fast alle Beziehungskonstellationen in Geschichten dargestellt und boten dem Publikum einen amüsanten Abend rund um die größten Missverständnisse zwischen den Geschlechtern. Fazit: Ein gelungener Abend mit talentierten Darstellern, die ihr Publikum mit immer neuen Anekdoten zu begeistern wussten …

Neuß-Grevenbroicher Zeitung


Beim Kabarettabend lachten Männer und Frauen über sich selbst …
Die überspitzt-ironische Art und Weise, wie beide Geschlechter mit all ihren Macken und Ticks dargestellt werden, gefiel dem Publikum. Vielleicht auch deshalb, weil der Abend auf ein klares Unentschieden zwischen ihm und ihr hinausläuft …

Kölner Stadtanzeiger


Fotos: Mazoche Foto (1)